Benutzer Online
Login



Press ESC to close
Registrieren
 
Suche

Kleiner Lothar, als ich Dich im Tiergeschäft sah, war ich sofort von Dir begeistert.Normalerweise kann ich an den Tieren vorbei gehen, ohne gleich den Drang zu haben, eins davon haben zu wollen.Bei dir war es anders.Ich habe ein paar Tage überlegt, mein Bruder wusste das ich dich toll fand und er überredete mich jeden Tag nochmal bei dir vorbei zu fahren.am fünften tag kaufte ich einen käfig,alles andere an zubehör und sagte zum verkäufer:ich hätte gern den fettesten hamster der in diesem käfig ist.der verkäufer war ein wenig entsetzt und antwortete:der ist nicht fett, der ist einfach drei wochen älter als die anderen.er sagte mir noch das du ein weibchen wärst.ich nannte dich lotte.leider habe ich dich, trotz grosser anstrengung nie zahm genug bekommen, um dich auf die hand nehmen zu können.wenn du in deinem käfig rumliefst, konnte ich dich streicheln, auch futter nahmst du aus meiner hand.aber sobald ich dich in die hand nehmen wollte, hast du gebissen.ich habe das akzeptiert, dass du das nicht wolltest und tat es nicht mehr.das ich dich so streicheln konnte, reichte mir dann.ich habe mich so oft es ging mit dir beschäftigt.auch die katzen hatten grosses interesse an dir(wenn auch nur um dich zu fressen).aber du wusstest dich zu wehren wenn sie zu aufdringlich wurden, hast du sie einfach gebissen.ausserdem hab ich dich immer vor ihnen beschützt.anfang des jahres sah ich, dass dein rechtes auge entzündet war.ich nahm an das es eine bindehautentzündung war und ging mit dir zum arzt.die ärztin diagnostizierte eine augenentzündung.sagte jedoch gleich das das ja mit augentropfen mitgeben keinen sinn hätte, da du ja nicht so zahm wärst das ich dich auf die hand nehmen könnte um sie dir zweimal täglich einzuflössen.übrigens klärte sie mich auch darüber auf das du keine lotte warst sondern fortan ein lothar.ich wollte es trotzdem probieren mit den augentropfen.morgens und abends lockte ich dich mit futter an um dir wenigstens ein wenig und manchmal auch ganz augentropfen zu geben.natürlich liesst du dir das nicht so gefallen und meistens gelang es mir nicht dir diese tropfen zu geben.dann gab mir jemand den tip ich soll mir doch dicke handschuhe anziehen und sie dir dann einflössen.auch dies versuchte ich.aber jedesmal wenn ich das gemacht habe, hast du gebissen und mich böse angeschrien sowie gefaucht.es war mehr stress für dich als das es dir half.also liess ich es.das mit deinem auge wurde besser.dann wieder schlechter.dann wieder besser und so zog es sich fort.aber solange du dich normal verhieltest und gefuttert hast, sah ich keinen grund zu handeln.bis zum 23.5.2011.das wochenende davor habe ich dich selten gesehen.nur immer sehr kurz, wenn du in deine pipiecke gingst und als ich dir das futter abends einstreute sowie deine tomate gab.am montag den 23.5.2011 kamst du entgegen deines sonstigen verhaltens sehr früh abends aus deiner kuschelecke.du schlepptest dich auf die erste etage deines heims und bliebst dort total entkräftet liegen.ich wusste das es vorbei war und ich dir nur noch helfen konnte in dem ich dich zum tierarzt brachte um dich zu erlösen.das tat ich auch.mein freund und ich fuhren mit dir in die tierklinik.ich zitterte so sehr das ich den anmeldebogen nicht ausfüllen konnte und bat meinen freund das zu tun.mir wurde furchtbar schlecht und ich hatte das gefühl das ich jeden moment zusammenbreche.ich sagte nur zu meinem freund, dass ich es nicht schaffen würde mit rein zu gehen und bat ihn das zu tun.das tat er auch.ich wurde aufgerufen und er verschwand mit dir im behandlungszimmer.kurz darauf kam eine ärztin raus und fragte mich was bisher bezüglich deines auges unternommen wurde.ich erzählte ihr alles.dann ging sie mit den worten mal sehen was ich da tun kann, wieder ins behandlungszimmer.ich musste raus an die luft.mir war so übel und mein kreislauf war so weit unten.das schlimmste an dem ganzen war aber mein furchtbar schlechtes gewissen.weil ich so feige war und dich nicht begleitet hab.du warst mein tier und ich wäre es dir schuldig gewesen dich auf deinen letzten minuten zu begleiten.statt dessen schicke ich jemand anderen.das werde ich mir nie verzeihen.irgendwann kam mein freund raus und ich fragte ob du tot bist.er sagte ja und überreichte mir den karton in dem du lagst.die ärztin hatte wohl gesagt es wäre besser dich zu erlösen, da du wohl auch wasser in der lunge hattest.ich weinte.ich machte mir solche vorwürfe das ich nicht bei dir war.und die mache ich mir auch heute noch.du bist hier zu hause begraben.du bist zu hause.dort wo du hoffentlich gerne gelebt hast.ich habe mir sehr viel mühe gegeben dir ein schönes zu hause zu geben!

machs gut im hamsterhimmel

Kleintier Lothar
Geboren am 03.10.2009
Gestorben am 23.05.2011

6.482 934 87

Zurueck zur Gedenkstaette Erstellt am 20.07.2011,
Erstellt von Julia Göckler

Der Online Tierfriedhof im Internet, Gedenkseite Online

angelegte Gedenkstätten, Besucher von Gedenkstätten, angezündete Gedenkkerzen