Benutzer Online
Login



Press ESC to close
Registrieren
 
Suche

Geliebte Gypsy,

seit gestern ist es traurige Gewissheit, dass Du vor 10 Monaten tatsächlich überfahren wurdest ....

Zufällig kam ich mit dem netten Herren aus der entfernten Nachbarschaft in's Gespräch, der auch ein großes Herz für Tiere hat und bei dem Du einige Zeit "gewohnt" hat, bevor Du Dich entschieden hast, die letzten vier Jahre Deines Lebens bei mir zu verbringen.

Sein Sohn hat Dich unmittelbar nach dem Du nicht mehr heimgekommen bist, in weniger Entfernung von uns auf der Straße liegend gefunden.

Er hat Dich mit heim genommen und Du wurdest dort im Garten begraben.

Es wurde mir versichert, dass man Dir äußerlich nichts angesehen hat und Du genauso schön wie zu Lebzeiten warst - es müssen wohl schwere innere Verletzungen gewesen sein ...

Jetzt weiß also, was mit Dir geschehen ist – die Ungewissheit ist vorbei.

Aber obwohl ich weiß, dass Du gefunden wurdest und Du Deine Ruhe in einem Grab finden konntest, ist der Schmerz wieder so groß, als ob ich Dich gestern erst verloren hätte …

Ruhe weiter in Frieden mein geliebtes Herz …

Ich liebe Dich

Deine Inge

30. März 2015

                                                   Meine geliebte Gypsy,

 

offenbar habe ich keine andere Möglichkeit, mich von Dir zu verabschieden – deshalb versuche ich es auf diesem Weg.

Vor etwas mehr als vier Jahren – im März 2010, genau zum Einbruch bei meinen Oldies – bist Du eines Abends plötzlich im Garten neben mir gestanden, hast mich mit Deinen wunderschönen Bernsteinaugen angesehen, mich anmiaut und Dich ohne Umweg direkt in mein Herz geschnurrt.

Seit diesem Moment warst Du jeden Tag bei mir bzw. in der Nähe – obwohl Du weiterhin sehr viel Wert auf Deinen Freiraum gelegt hast.

Tag für Tag haben wir uns Schritt für Schritt näher in unser beider Leben verbunden und Du bist immer zutraulicher geworden.

Auch die Herzen der Menschen in meinem Umfeld hast Du im Sturm erobert, obwohl Du ihnen gegenüber immer eine gewisse Distanz gewahrt hast.

Sogar mein altes Mädchen Sheila hat Dich letztendlich akzeptiert und in ihrer Nähe – bis auf den letzten halben Meter – toleriert. Du fehlst ihr auch sehr, das zeigt sie (obwohl es ihr meist nicht sehr gut geht) in vielen ihrer Handlungen.

Wir haben viele, viele schöne Momente miteinander teilen dürfen –

·  das tägliche Futterritual,

·  Deine fast immer währende Anwesenheit in meiner Nähe,

·  Dein täglicher Empfang bei jedem Heimkommen,

·  Dein ständiges Zurückgemaunzte, wenn ich Dich angesprochen habe,

·  die Saunagänge – Du bist immer auf meinem Schoß gesessen,

·  die Schmusereien mit Dir – Du hast mich immer mehr an Dich

  herangelassen,

·  die Winternächte, in denen Du im Bett bei mir geschlafen hast,

·  ja sogar die von Dir ab und zu zur Katzentoilette umfunktionierte

  Schuhtasse …

All‘ das vermisse ich ganz schrecklich!

  

Seit 17. Mai 2014 bist Du nicht mehr da.

 

Ich weiß nicht, was geschehen ist und wo Du jetzt bist.

 

Ich hoffe nur, dass es Dir gut geht.

 

Ich danke Dir für die Zeit mir Dir.

 

Und ich weiß, dass wir uns eines Tages wieder sehen.

 

Bis dahin geh‘ Deinen Weg alleine auf vier Beinen.

 

So lange, bis wir spätestens am Ende der Regenbogenbrücke

unseren gemeinsamen Weg auf sechs Beinen weiter gehen werden!

 

    

 

Leb‘ wohl meine geliebte Gypsy

 

Ich liebe Dich

 17. Juni 2014

Katze GYPSY
Geboren am 10.03.2010
Gestorben am 09.05.2014

16.919 16.513 826

Zurueck zur Gedenkstaette Erstellt am 17.06.2014,
Erstellt von Inge Froh

Der Online Tierfriedhof im Internet, Gedenkseite Online

angelegte Gedenkstätten, Besucher von Gedenkstätten, angezündete Gedenkkerzen